de
Jennifer Lindshield

Jennifer Lindshield

soprano


Impressum

© 2012 Jennifer Lindshield.

Conception par Philippe Anel / Mediawen

Biographie 1/3


Die Sopranistin Jennifer Lindshield wurde in Lindsborg, US-Bundesstaat Kansas, geboren. Sie studierte Gesang und Violine an der Wichita State University und Operngesang an der Arizona State University. Während ihres Studiums begann sie ihre Karriere mit den Opernrollen der Pamina (Die Zauberflöte), Fräulein Silberklang (Der Schauspieldirektor), Bubikopf (Der Kaiser von Atlantis) und Nerone (L’incoronazione di Poppea). Sie wurde beim Aspen Music Festival sowohl als Geigerin in der Sinfonietta als auch als Sopranistin am Aspen Opera Theater Center aufgenommen. Jennifer Lindshield ist Trägerin zahlreicher Auszeichnungen und Preise, einschließlich dem Arizona Opera Young Artist Preis. Sie war unter anderem auch eine Western Regional Finalistin bei den Metropolitan Opera National Council Auditions.

Biographie 2/3


Jüngste Aufführungen umfassen Mozarts „Große Messe in C-Moll“ mit dem Wichita Chamber Chorale, Pergolesis „Stabat Mater“ mit St. Gregory the Great NYC, Zemlinskys „Maiblumen blühten überall“ mit dem Kammerensemble „Les Alchimistes Berlin“, Händels „Der Messias“ und Bachs „Die Matthäus-Passion“ beim Messiah Festival of the Arts in Kansas und das Programm von „Vox Amerika“. Letztere präsentierten in Paris Lieder aus dem amerikanischen Repertoire. Als Verfechterin der amerikanischen Komponisten bringt Jennifer Lindshield das amerikanische Liedrepertoire einem internationalen Publikum nahe. Auf der Opernbühne erweiterte sie ihr Repertoire um die Erste Dame (Die Zauberflöte) auf dem Bellingham Music Festival, um die Titelrolle in Puccinis „Suor Angelica“ in der Opera Oggi NY, um die Rolle der „Lia“ (L’enfant prodigue) mit der Sakralen Oper Berlin sowie um eine Produktion von „The Bard Laid Bare“ mit American Opera Projects. Ihr Debüt in der Carnegie Hall erlebte Jennifer Lindshield in der Rolle der Donna Anna (Don Giovanni) mit der Pacific Opera.

Biographie 3/3


Saison 2015/16 enthielt die Rolle der „Diva“ (SOAP) präsentierten in Berlin und beim der Israeli Opera. Sie wird die Rolle der in „Diva“ (WET) mit Aufführungen in Hannover, Münster, Essen, und München durch die Saison 2016/17 fortsetzen. Weitere Engagements umfassen Kurt Weill: The Journey to America mit Aufführungen in Berlin, Paris und New York, und eine Kammermusik Aufführung beim Festival le chant de la rive in Frankreich.
Komponist Titel
Bach, J.S. h-moll Messe (Sop. I+II)
Matthäuspassion
Barber, S. Knoxville: Summer of 1915
Beethoven, L. van Ah! Perfido
Handel, G.F. Lucrezia
Messias
Mahler, G. 2. Symphonie
4. Symphonie
Mendelssohn Bartholdy, F. Elijah
Mozart, W.A. c-moll Messe (Sop. I+II)
Ch'io mi scordi di te?
Requiem
Pergolesi, G.B. Stabat Mater
Poulenc, F. Gloria
Komponist Titel
Ravel, M. Shéhérazade
Strauss, R. Vier Letzte Lieder
Verdi, G. Requiem
Komponist Oper Rollenstudium
Bizet, G. Carmen Micaela
Debussy, C. L'enfant prodigue Lia
Gounod, C. Faust Marguerite
Gluck, C.W. Orfeo ed Euridice Euridice
Handel, G.F. Alcina Alcina
Lehár, F. Der Zarewitsch Sonja
Massenet, J. Hérodiade Salomé
Sapho Fanny Legrand
Monteverdi, C. L'incoronazione di Poppea Nerone
Mozart, W.A. La Clemenza di Tito Vitellia
Così fan tutte Fiordiligi
Die Zauberflöte Pamina, Erste Dame
Don Giovanni Donna Anna, Donna Elvira
Puccini, G. Suor Angelica Suor Angelica
Komponist Oper Rollenstudium
Strauss, R. Arabella Arabella
Der Rosenkavalier Die Feldmarschellin
Ullmann, V. Der Kaiser von Atlantis Bubikopf
Verdi, G. Otello Desdemona
Il Trovatore Leonora
Name :

Email :

Betreff :

Ihre Nachricht :

...
screen too small